Psychoanalytisches Arbeiten mit traumatisierten Flüchtlingen

Die seit Monaten anhaltende Diskussion um einen angemessenen Umgang mit Menschen, die auf der Flucht sind vor Krieg, Verfolgung und Not, kreist immer wieder auch um die Frage, welche Rolle dabei Traumatisierungen haben.

Dieser Beitrag enthält ein Video des Vortrags, mit dem Sverre Varvin, Lehranalytiker aus Norwegen und Gastwissenschaftler am Sigmund Freud Institut in Frankfurt, die Folgen der Traumatisierungen schildert, unter denen Flüchtlinge zu leiden haben.

Migration und Trauma – die Folgen für die nächste Generation. Psychoanalytische und neurowissenschaftliche Perspektiven

Der Vortrag fand statt im Rahmen der Interdisziplinären Psychoanalytischen Forschungskonferenz im März 2016 in Frankfurt. Unter dem Titel "Migration und Trauma" versammelte die Konferenz verschiedene Beiträge zum Thema, die im YouTube Video-Channel des Sigmund Freud Instituts nachgesehen gewerden können.

Print Friendly