Sommeruniversität Psychoanalyse

Die 8. Sommeruniversität Psychoanalyse 2015

Psychoanalytische Erkenntnisprozesse

In Kooperation mit der Universität Frankfurt, dem Sigmund Freud Institut und dem Frankfurter psychoanalytischen Institut lädt die Deutsche Psychoanalytische Vereinigung (DPV) in diesem Jahr zum 8. Mal zur Sommeruniversität Psychoanalyse ein.

Das erwartet Sie bei der 8. Sommeruniversität Psychoanalyse:

30 Dozenten referieren an fünf Tagen in 35 Seminaren, Vorträgen und Fallvorstellungen zu "Psychoanalytischen Erkenntnisprozessen". Die Arbeitsgemeinschaft Sommeruniversität der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung hat ein Programm zusammengestellt, welches das breites Spektrum der Psychoanalyse in der Praxis und als Wissenschaft darstellt, Kultur und Psychoanalyse in Verbindung bringt und anhand konkreter Behandlungsbeispiele die psychoanalytische Zugangsweise erklärt.

Im Anschluss an das hier aufgeführte Programm finden Sie wichtige Hinweise zur Anmeldung, zum Veranstaltungsort und zu den Teilnahmegebühren.

Verantwortlich für das Programm sind:

  • Prof. Dr. Anna Buchheim
  • Prof. Dr. Hartmut RadeboldProf. Dr.Dr. Almuth Sellschopp
  • Prof. Dr. Martin Teising
  • Prof. Dr. Hans-Jürgen Wirth
Referenten-Übersicht

Programm

Tag/UhrzeitThemaReferent/in
Montag, 01.09.2014
11:00 Uhr-12:30 UhrÄngste in unserer Zeit - Zur Psychoanalyse von AngsterkrankungenGebhard Allert
12:30-14:00 UhrMittagspause
14:00-15:30 UhrPsychoanalytischer Erkenntnisgewinn in unterschiedlichen SettingsSerge Frisch
15:30-16:00 UhrKaffeepause
16:00-17:30 UhrWie wirkt Psychoanalyse? Aktuelle ForschungsergebnisseAnna Buchheim
16:00-17:30 UhrParallele Gruppen
Fallvorstellung 1Serge Frisch
Fallvorstellung 2Renate Kelleter
Fallvorstellung 3Cornelia Hühn
17:45-18:30 UhrCome together
Dienstag, 02.09.2014
9:00-10:30 UhrVerbrecher, Bürger und das UnbewusstePeter Möhring
10:30-11:00 UhrKaffeepause
11:00-12:30 UhrKann eine Frau schwul sein? Überlegungen zum psychoanalytischen Verständnis einer sexuellen IdentitätskonstruktionElisabeth Imhorst
12:30-14:00 UhrMittagspause
14:00-15:30 UhrPerspektiven der Frau in der arabischen WeltSalwa Meier
15:30-16:00 UhrKaffeepause
16:00-17:30 UhrStalking - die traumatische Transformation von LiebesbeziehungenGeorg Bruns
16:00-17:30 UhrParallele Gruppen
Fallvorstellung 1Reinhard Otte
Fallvorstellung 2Claudia Thußbas
Fallvorstellung 3Salwa Meier
Mittwoch, 03.09.2014
9:00-10:30 UhrFrühprävention - ein Beitrag zur Verhinderung von sozialer Desintegration, Gewalt und adoleszenter Radikalisierung? - Wunsch und Wirklichkeit im ERSTE SCHRITTE ProjektMarianne Leuzinger-Bohleber
10:30-11:00 UhrKaffeepause
11:00-12:30 UhrReaktion auf trianguläre Konstellationen auf unterschiedlichen EntwicklungsebenenUrsula Ostendorf
12:30-14:00 UhrMittagspause
14:00-15:30 UhrZwischen Amoklauf und Symbolisierung - Von der Waffe zum Traum. Aus der Analyse des Herrn N.Elvira Selow
15:30-16:00 UhrKaffeepause
16:30-17:30 UhrDas Ich, das Es und die Deutungsebenen der PsychoanalyseAndreas Weber Meewes
16:00-17:30 UhrParallele Gruppen
Fallvorstellung 1Christoph E. Walker
Fallvorstellung 2Heribert Blaß
Fallvorstellung 3Delaram Habibi-Kohlen
17:45-18:30 UhrInformation zur Psychoanalytischen Aus-/WeiterbildungHeribert Blaß
N.N. (Kandidatin DPV
19:00 UhrEinladung des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts (FPI) in das neue Psychoanalytische Zentrum Myliusstr. 20. Mit einem Vortrag des FPI-Vorsitzenden Matthias Elzer zur Geschichte der Psychoanalyse in FrankfurtVoranmeldung im Tagungssekretariat erbeten
Donnerstag, 04.09.2014
9:00-10:30 UhrChild Survivors der Nazi-Verfolgung: was haben Psychiatrie und Psychoanalyse verstanden?Tilo Held
10:30-11:00 UhrKaffeepause
11:00-12:30 UhrWie aktuell ist Ödipus? Von der Mythologie zu Freuds bahnbrechendem Konzept und den Weiterentwicklungen der modernen PsychoanalyseKatja Westlund-Morgenstern
12:30-14:00 UhrMittagspause
14:00-15:30 UhrNarrative Bewältigung von Trauma und VerlustCarl E. Scheidt
15:30-16:00 UhrKaffeepause
16:00-17:30 Uhr"Ich mag die Menschen nicht" (Emma 7 Jahre). Aspekte des Nein aus einer KinderbehandlungHelga Kremp-Ottenheym
16:00-17:30 UhrParallele Gruppen
Fallvorstellung 1Elisabeth Hesse-Ertel
Fallvorstellung 2Rainer Paul
Fallvorstellung 3Johannes Döser
17:45-19:45 UhrFilm "Das radikale Böse" Kollektives Töten: Versuch das radikal Böse zu verstehenHans-Jürgen Wirth
Freitag, 05.09.2014
9:00-10:30 UhrFreie Assoziation und gleichschwebende Aufmerksamkeit: Das intersubjektive Erkenntnisinstrument der PsychoanalyseRolf-Peter Warsitz
10:30-11:00 UhrKaffeepause
11:00-12:30 UhrPsychoanalytische Psychosenpsychotherapie nach der Änderung der Psychotherapie-RichtlinieHans Schultze-Jena
12:30-14:00 UhrMittagspause
14:00-15:30 UhrDie Sexualisierung des Lebens in der virtuellen WeltMichael Günter
15:30-16:00 UhrAbschlussdiskussion - Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Universität Frankfurt, Campus Westend
Grüneburgplatz 1
Raum HZ 6
60323 Frankfurt am Main

In unserem Veranstaltungskalender finden Sie eine Karte zum Veranstaltungsort.

Registrierung:

Über die Homepage der DPV können sie sich hier online anmelden.

Teilnahmegebühren:

160€/ermäßigt 95€ (Studenten, Rentner, Geringverdienende)
Tageskarten 60€/ermäßigt 35€

Anmeldeschluss ist der 31. August 2015

Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit den Zertifizierungspunkten der Landeskammer Hessen

Print Friendly, PDF & Email