Sigmund Freud 2.0 – Freuds Werk Online lesen und diskutieren

Freuds Werk online lesen

Die Schriften Sigmund Freuds chronologisch von „vorne bis hinten“ zu lesen, erscheint als ein kaum zu bewältigendes Unterfangen. Und doch übt es auf Viele einen besonderen Reiz aus, die Entwicklung seiner Theorien nachzuvollziehen – von den frühen Arbeiten im ausgehenden 19. Jahrhundert bis hin zu seinen Arbeiten in den späten 1930er Jahren. Aber ein so umfangreiches Werk Online […]

Die ganze Psychoanalyse in einer Stunde pro Woche?

Lohnt sich eine vollständige, psychoanalytische Ausbildung, wenn die meisten Patienten später nur ein oder zwei Stunden pro Woche kommen können oder wollen? Warum soll ich mehrere Jahre und viel Geld in eine Ausbildung in hochfrequenter Psychoanalyse investieren? Ist diese  – wenngleich spannende und intensive – Ausbildung überhaupt hilfreich und notwendig? Diese Fragen beschäftigten mich, als […]

Nach dem Psychologie-Studium: Ein-Euro-Jobber?

PIA-Psychologe in Ausbildung

Was nach dem Psychologie-Studium kommt, ist finanziell oft eine Hängepartie. Neben minimalen Einkünften schlagen teure Psychotherapie-Ausbildungen zu Buche, und führen oft zu Schulden in fünfstelliger Höhe. Zu Wort kommen: Lisa Brendel, Absolventin eines Psychologie-Studiums in München ein anonymer Psychologie-Absolvent, der Psychoanalytiker werden will Barbara Lubisch, Bundesvorsitzende der Deutschen Psychotherapeuten-Vereinigung Uwe Schäfer, leitender Psychologie des Augsburger […]

Der psychoanalytische Begriff des Unbewussten und seine Entwicklung. Eine Bestandsaufnahme

Das Unbewusste

Angesichts des Pluralismus psychoanalytischer Theoriesysteme verwundert es nicht, dass wir heute bei einem so zentralen Konzept wie dem Unbewussten ganz unterschiedliche Auffassungen vorfinden. Sie reichen vom klassischen Begriff des Unbewussten als Ort verdrängter Triebrepräsentanzen bis hin zu einem Unbewussten als dem Ort dissoziierter, nicht-verbalisierter Selbstzustände. Welche Veränderungen hat dieser psychoanalytische Begriff erfahren? Das Unbewusste im Spiegel psychoanalytischer Theoriebildung – ein Beitrag von Werner Bohleber.

Psychoanalyse in einer Online-Community?

über uns

Seit ihren Gründerjahren hat sich die Psychoanalyse in Gemeinschaften entwickelt. Ihre Geschichte reicht von der Wiener Psychologischen Gesellschaft im Jahr 1902 bis in die heutigen Tage der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung, der weltgrößten Gemeinschaft der Psychoanalytiker. Ihr Potenzial entfaltet sich im Gespräch. Doch worin liegt das Potenzial einer psychoanalytischen Online-Community?

Psychoanalyse an die Universitäten!

IDPAU - Interessengemeinschaft der Psychoanalyse an Universitäten

Welchen Vorurteilen gegenüber der Psychoanalyse begegnen Psychologie-Studierende an ihren Hochschulen? Wie wird psychoanalytisches Wissen an staatlichen Hochschulen in Deutschland vermittelt? Studierende, die von einem universitären Studium eine Ausbildung in allen relevanten Theorien der Psychologie erwarten, sehen sich mit der einseitigen Vermittlung verhaltenstherapeutischer Konzepte konfrontiert. In diesem Beitrag stellt sich die IDPAU – Interessengemeinschaft der Psychoanalyse an Universitäten, mit einem Slideshow-Video vor.

Klimawandel – und wieso man sich als Psychoanalytiker damit beschäftigen kann

Klimawandel - psychoanalytisch betrachtet

Wie lässt sich das Phänomen des anthropogenen Klimawandels und dessen Wahrnehmung bzw. Verleugnung verstehen? Welche Rolle spielen seelische Abwehrmechanismen im Verständnis eines allgegenwärtigen Phänomens der Bedrohung? Delaram Habibi-Kohlen, Psychoanalytikerin, untersucht diese Fragen aus psychoanalytischer Sicht, und beschreibt mögliche Sichtweisen anhand einer Untersuchung tiefenpsychologischer Interviews mit Psychologie-Studenten

Psychiatrische Klassifikation und die Anerkennung des Fremden

psychiatrische klassifikation und die anerkennung des fremden

Welche Möglichkeiten bietet psychoanalytisches Denken in der psychiatrischen Versorgung und Forschung, um die Charakteristika psychischer Erkrankungen „vom Menschen her“ zu verstehen? Welchen Beitrag leistet die Psychoanalyse, um die Behandlung psychisch Kranker weiter zu entwickeln? Können psychoanalytische Theorien und das psychoanalytische Verständnis des Seelischen zu einer Verbesserung der psychiatrischen Versorgung beitragen?

Psychoanalyse oder analytische Psychotherapie?

Psychoanalyse-analytische Psychotherapie?

Im Versorgungsalltag werden Psychoanalyse und analytische Psychotherapie oft synonym verwendet. Ihre Unterscheidung hat jedoch nicht nur versicherungsrechtliche Gründe. Welche Besonderheiten beide Verfahren aufweisen, und welche Konsequenzen das für die Arbeit „in der Beziehung an der Beziehung hat, zeigt dieser Beitrag.