Psychoanalyse und Internet? Wie geht das zusammen? Aktuelles aus dem Psychoanalyseforum.

über unsSicher - Informationen und Websites von Instituten und Hochschulen, niedergelassenen Psychoanalytikern und Buch-Autoren finden sich zahlreich.

Diverse Organisationen, Verlage und Fachverbände bieten qualifizierte Quellen für Menschen, die im Internet mit Hilfe von Suchmaschinen nach Antwort auf ihre Fragen zur Psychoanalyse suchen. Dabei sind sie oft auf die Auswahl angewiesen, die ihnen Google&Co. zur Verfügung stellt.

Deren Such-Algorithmen versuchen, sich immer mehr an den wirklichen Bedürfnissen ihrer Nutzer auszurichten, Sie spiegeln damit die Auswahl komplexer, statistischer Berechnungen der "Big Data" wider, mit denen ihre Roboter das Internet analysieren.

Das erspart jedoch nicht die persönliche Bewertung dieser Informationen, was angesichts dieser riesigen Vielfalt und mangels persönlicher Erfahrung mitunter schwer fällt.

Aktueller Hinweis: Leider ist zur Zeit die Neu-Registrierung für das Psychoanalyseforum nicht möglich.

Und jetzt - eine psychoanalytische Online-Community?

Das Psychoanalyseforum - eine Initiative der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) - ist ein Angebot für Psychoanalyse-Interessierte, die sich mit ihren Fragen an die Psychoanalyse nicht nur auf Suchmaschinen verlassen wollen:

  • Haben Sie Interesse an persönlichen Erfahrungsberichten und Antworten anderer Studierender und Ausbildungsteilnehmer, Psychoanalytiker, Psychotherapeuten, Psychoanalyse-Interessierter und... - also an Informationen aus erster Hand?
  • Und was wäre, wenn Sie zusätzlich die Möglichkeit hätten, sich über diese Erfahrungen, über relevante und aktuelle Informationen austauschen zu können, um diese besser bewerten und für sich nutzen zu können?
  • Vielleicht interessieren Sie Details, Hintergründe, persönliche Einschätzungen von Menschen, bei denen Sie Rückfragen stellen und so besser beurteilen können, ob deren Informationen für Sie wirklich relevant sind? Vielleicht möchten Sie persönlich mit einem Autor Kontakt aufnehmen, sich mit Studierenden oder Angehörigen Ihrer (und anderer!) Berufsgruppen austauschen?

Diese Motive sind der Hintergrund unserer Initiative.

Wir möchten mit unserer Online-Community einen virtuellen Raum für diesen Dialog schaffen. "Virtuell" nicht im Sinne von "nicht real" oder "illusionär", wie der Alltagsgebrauch dieses Wortes erwarten lässt, sondern im Sinne eines Möglichkeitsraums, der mit der Nutzung neuer Kommunikationsformen im Internet entstehen kann.

Der Start des Psychoanalyseforum 2013 wurde finanziert durch die Medieninitiative der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA) sowie die Deutsche Psychoanalytische Vereinigung (DPV), die damit die nötigen Voraussetzungen für einen so offenen Austausch mit und in der Psychoanalyse geschaffen haben.

Nach Beendigung einer halbjährigen Projekt-Phase, in der wir erste Erfahrungen sammeln und auswerten konnten, haben sich die Initiatoren der DPV auf die Suche nach neuen finanziellen und inhaltlichen Trägern unserer Online-Community gemacht.

Wir freuen uns, dass wir mit der Europäischen Psychoanalytischen Föderation (EPF),  und einem privaten Sponsor, neue finanzielle und inhaltliche Kooperationspartner gewonnen haben, die die weitergeführte Finanzierung und Trägerschaft der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung wesentlich ergänzen. Alle drei Träger sichern so die Fortführung des Psychoanalyseforums, und geben zudem unserer inhaltlichen Ausrichtung neue Impulse.

Wenn Sie Fragen zu weiteren Hintergründen haben, Interesse an einer Mitgestaltung haben, Kritik oder andere Rückmeldungen äußern möchten, oder sich für ein Sponsoring des Psychoanalyseforums interessieren, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Entweder im Forum selbst, oder auch per Email, Telefon oder Brief.

Dazu können Sie sich wenden an:

Dr. Michael Koenen
Initiator

Dr. Sönke Behnsen
Initiator und Administrator

Dr. Christoph E. Walker
Outgoing President DPV